Mit REST nahezu jedes System in OT und IT anbinden

Inhalt

Welche Technologien unterstützt die i-flow Software?

REST steht für „Representational State Transfer“ und ist ein Architekturstil für die Entwicklung von netzwerkbasierten Anwendungen. Es ist besonders effektiv für den Aufbau von Webservices und APIs (Application Programming Interfaces), die leicht zu verstehen, zu implementieren und zu verwenden sind.

REST verwendet standardisierte HTTP-Methoden (GET, POST, PUT, DELETE usw.) und ist zustandslos. Das bedeutet, dass jede Anfrage unabhängig von anderen behandelt wird.

 

Vorteile von REST im industriellen Kontext

Im industriellen Kontext hat REST große Beliebtheit aufgrund folgender Vorteile erlangt:

  • Einfachheit und Flexibilität: REST nutzt Standard-HTTP-Methoden und ist somit einfach zu verstehen und zu implementieren. Es ermöglicht eine flexible Kommunikation zwischen unterschiedlichen Systemen und Plattformen.
  • Leichtgewichtigkeit: Da REST zustandslos ist und einfache Textnachrichten für die Kommunikation nutzt, ist es ressourcenschonend und effizient in der Datenübertragung.
  • Skalierbarkeit: REST ist hochgradig skalierbar, was es ideal für große, verteilte Systeme macht, wie sie in der Industrie häufig vorkommen.

 

REST in der Fabrik

Im industriellen Umfeld ist REST ein Standard für die API-Kommunikation. Es ermöglicht die einfache Integration verschiedener Systeme und Anwendungen. REST-APIs werden häufig für die Fernüberwachung und -steuerung von Produktionsanlagen, die Erfassung und Analyse von Betriebsdaten sowie die Integration von Unternehmens- und Produktionssystemen (z.B. ERP, MES) verwendet.

 

Webhook vs. REST API

Webhooks sind Benachrichtigungen oder HTTP-Post-Nachrichten, die automatisch von einem Webdienst gesendet werden, um andere Dienste über bestimmte Ereignisse zu informieren, ohne dass diese aktiv danach fragen müssen. Webhook werden alternativ zu REST-APIs (Representational State Transfer APIs) für die Kommunikation zwischen Softwarekomponenten genutzt. Die Hauptunterschiede zwischen den beiden Ansätzen sind:
Unterschied zwischen Webhook und REST API einfach erklärt
  1. Auslösung von Aktionen:
    • REST-API: In einer REST-API initiiert der Client die Anfrage an den Server Request), um Daten abzurufen, zu erstellen, zu aktualisieren oder zu löschen. Der Server reagiert auf diese Anfrage (Response).
    • Webhook: Bei einem Webhook initiiert der Server (die sendende Anwendung) den Kommunikationsprozess, indem er Daten an vorher registrierte Endpunkte sendet. Dies geschieht, wenn ein bestimmtes Ereignis eintritt.
  2. Richtung der Kommunikation:
    • REST-API: Die Kommunikation erfolgt auf Anforderung des Clients. Der Client sendet Anfragen an den Server, und der Server antwortet mit den angeforderten Daten.
    • Webhook: Die Kommunikation erfolgt in Echtzeit und wird vom Server initiiert. Der Server sendet Daten an vorher registrierte Endpunkte (Webhook-URLs), wenn ein relevantes Ereignis auftritt.
  3. Asynchronität:
    • REST-API: Die Kommunikation erfolgt synchron. Der Client sendet eine Anfrage und wartet auf die sofortige Antwort des Servers.
    • Webhook: Die Kommunikation kann asynchron sein. Der Server sendet Daten an den Webhook-Endpunkt, und die empfangende Anwendung verarbeitet sie unabhängig vom Zeitpunkt des Sendens.
  4. Anwendungsfälle:
    • REST-API: Geeignet für Anwendungsfälle, bei denen der Client aktiv Informationen abfragen oder Aktionen auslösen muss.
    • Webhook: Geeignet für Echtzeitanwendungen und Benachrichtigungen, bei denen der Server andere Anwendungen über Ereignisse informieren soll.
In vielen Fällen sind REST-APIs und Webhooks parallel im Einsatz, um eine umfassende Kommunikationsstruktur zwischen verschiedenen Anwendungen zu schaffen. Ein Beispiel dafür wäre die Verwendung einer REST-API für allgemeine Datenabfragen und die Implementierung von Webhooks für Echtzeitbenachrichtigungen über wichtige Ereignisse.

 

i-flow und REST – Nahtlose Integration in der Fabrik

Die Kombination von i-flow und REST bietet eine leistungsfähige Lösung für die Dateninfrastruktur in der Fabrik. i-flow kann als Schnittstelle dienen, um heterogene Daten aus Produktionssystemen zu harmonisieren und diese über REST-APIs IT-Systemen bereitzustellen. Dies ermöglicht die nahtlose Integration von Produktions- und Unternehmensdaten, was zur Effizienzsteigerung und verbesserten Rückverfolgbarkeit von Produkt- und Prozessdaten beiträgt. REST sorgt dabei für eine flexible und effiziente Datenübertragung.

Jetzt selbst ausprobieren - Kostenlose Testversion

Überzeugen Sie sich in einem Test selbst von den unbegrenzten Möglichkeiten, die Sie mir i-flow erhalten. 30 Tage kostenfrei Testen, auf Ihren Systemen.

Ihre Frage wurde nicht geklärt? Jetzt unverbindlich anfragen.

Es gilt unsere Datenschutzerklärung.